• Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Leserbrief
Anwaltskosten auch einmal anders
Pressemitteilung vom 08.12.2004


Über Tausend LPG-Mitgliedern hat Rechtsanwalt Dr. Dr. Winfried Schachten vor Gericht gegen LPG-Nachfolger vertreten und zu ihrem Vermögen verholfen, um das sie geprellt werden sollten, also zu Recht und Geld.
Gegenüber der Landwirtschaftsgesellschaft GmbH Drehbach hatte ich Nutzungsentgeltansprüche in Höhe von 64.000 € (rund 120.000 DM). Der Sächsische Landesbauernverband (SLB) versprach mir rechtlichen Beistand. Den Rechtsanwalt meiner Wahl, nämlich Dr. Dr. Schachten, lehnte der Bauernverband mit der Begründung ab, „der macht auch Fehler“. Auf meine Anfrage hin teilte mir der Sächsische Bauernverband mit, daß sich die Kosten bei einer Prozeßfinanzierung auf sage und schreibe 45 % des Streitwertes beliefen. Das kann der kleine Mann von der Straße gar nicht bezahlen; man weiß aber jetzt, was so ein LPG – Anwalt an einem Verfahren verdient !!!.
Schließlich habe ich die Kanzlei von Dr. Schachten zu einem Beratungsgespräch aufgesucht.
Herrn Dr. Schachten machte mir zurückhaltende Hoffnungen, daß ich obengenannte Summe bei einer Gerichtsverhandlung bekommen würde. Er schloß aber nicht aus, daß ich durch einen Gerichtsvergleich auch nur 10.000 € zugesprochen bekäme. Durch einen außergerichtlichen Anwaltsvergleich erhalte ich nun von der Landwirtschaftsgesellschaft GmbH Drehbach 60.000 €.
Nun erkundigte ich mich im Büro von Dr. Schachten nach der Höhe meiner Kosten für diesen Rechtsstreit. Ich rechnete mit Kosten in Höhe von etwa 15.000 €. Die Sekretärin klärte mich dann über die anfallenden Gebühren auf. Da verschlug es mir doch die Sprache, denn RA Dr. Dr. Schachten rechnet bei seinen Mandanten nach der BRAGO ab. In meinem Fall wären das (10% Abschlag in den neuen Bundesländern) 3.715,35 € (ohne Mehrwertsteuer). Das bedeutet, der verdiente Nettoumsatz des Herrn Dr. Dr. Schachten beträgt genau 6,19 % von der Vergleichssumme. Ich habe in seinem Büro darum gebeten, man möge bitte die Kostennote verdoppeln. Ich möchte RA Schachten, dem Anwalt des kleinen Mannes und Kämpfers gegen das DDR – Unrecht, in den Augen sehen können.

Ich frage provozierend all die anderen, denen Dr. Dr. Schachten zu ihrem Recht verholfen hat, haben Sie schon einmal nachgerechnet?

Reiner Listner, Drebach

zurück