• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Befragung bäuerlicher Landwirtschaftbetriebe
Betriebsindividuelle Datenauswertung ermöglicht es dem jeweiligen Betrieb die Ausgestaltung und Qualität seiner Geschäftsbeziehung und Kommunikation mit der ähnlicher Unternehmen zu vergleichen.
Pressemitteilung vom 24.11.2006


Im Rahmen eines von der EU-Kommission kofinanzierten und durch die Universität Bonn (Lehrstuhl Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft) koordinierten EU-Forschungsprojekts FOODCOMM ("Geschäftsbeziehungen und Kommunikation in den Wertschöpfungsketten der europäischen Ernährungswirtschaft: Analyse zentraler Einflussfaktoren") findet eine Befragung bäuerlicher Landwirtschaftbetriebe statt. Das Forschungsprojekt dient zur Klärung folgender Fragestellungen:

1. Welche Formen von Geschäftsbeziehungen und welche Kommunikationsarten sind in verschiedenen Nahrungsmittelbranchen sechs ausgewählter EU-Länder vorherrschend?

2. Welche wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Faktoren beeinflussen die Form und die Qualität von Geschäftsbeziehungen und Kommunikation zwischen den Unternehmen in diesen Branchen?

3. Welche Relevanz hat die Form und die Qualität von Geschäftsbeziehungen und Kommunikation für den Unternehmenserfolg in diesen Branchen?


Die an der Befragung teilnehmenden landwirtschaftlichen Betriebe erhalten unmittelbar nach Eingabe ihrer Daten auf Wunsch eine betriebsindividuelle Auswertung. Diese ermöglicht es dem jeweiligen Betrieb die Ausgestaltung und Qualität seiner Geschäftsbeziehung und Kommunikation mit der ähnlicher Unternehmen zu vergleichen. Alle ermittelten Daten werden absolut anonym erhoben und vertraulich behandelt. Kein Betrieb erhält Zugriff auf oder Informationen über einzelbetriebliche Daten anderer Betriebe. Der zeitliche Aufwand zur Beantwortung der Fragen beträgt etwa 20 Minuten. Die Umfrage ist im Internet unter http://www.foodcomm.eu/umfrage.html (gültig vom 1. November bis 15. Dezember) zugänglich.

Abteilung Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft
Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik Universität Bonn

zurück