• Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Leserbrief:
Kommunen drehen an der Steuerschraube
Pressemitteilung vom 26.11.2004


Selbst bei flüchtiger Lektüre hiesiger Tageszeitung fällt auf, daß sich die Kommunen (hier aktuell Dresden und Arnsdorf) in letzter Zeit zunehmend des Instruments der Grundsteuererhöhung (nach Kassenanlage) bedienen. Das grenzt an Willkür. In der Regel müssen für diese Grundsteuererhöhungen die wirtschaftenden Landwirte aufkommen; und das eben gerade jetzt, wo alle anderen Kosten kräftig steigen (Energie ) und die Erlöse weiterhin sinken - sowohl die Erlöse die am Markt erzielbar sind als auch die Subventionen!

Dieses Finanzgebaren der Kommunen ist gewiß legal, aber garantiert nicht legitim. Denn diese Grundsteuererhöhungen stehen in überhaupt keinem Zusammenhang mit irgendwelchen Verbesserungen von Leistungen der Kommunen. Ich bitte, dieses Thema in der Landpost aufzugreifen.

VDL-Vizepräsident Dr. Manfred Probst, Podemus

zurück