• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Saisonarbeitskräfte dürfen bis zu 6 Monate bleiben
Pressemitteilung vom 07.11.2008


Saisonarbeitskräfte aus den neuen EU-Staaten sollen statt maximal 4 Monate zukünftig bis zu 6 Monaten in Deutschland arbeiten dürfen.

Das Bundesarbeitsministerium hat entsprechende Pläne für das kommende Jahr bestätigt. Die entsprechende Änderung der Beschäftigungsverordnung muss aber noch vom Bundesrat abgesegnet werden, bevor sie in Kraft treten kann.

Verbände begrüßen Neuregelung bei Beschäftigung von Saisonarbeitskräften
Die mögliche Beschäftigungsdauer von Saisonarbeitskräften aus bestimmten osteuropäischen Ländern steigt von vier auf sechs Monate. Deutscher Bauernverband (DBV), Verband Deutscher Landwirte (VDL) und der Gesamtverband der Deutschen land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände, sowie der Bundesrat und viele Landtags- und Bundestagsabgeordnete sowie betroffene Betriebe und berufsständische Organisationen haben sich seit langem für eine Ausweitung auf neun Monate eingesetzt.

Nachdem das Bundesministerium für Arbeit und Soziales seinen Widerstand nun teilweise aufgegeben hat, ist zumindest der Weg für eine Verlängerung der Beschäftigungsdauer auf sechs Monate frei. Die endgültige Zustimmung des Bundesrates steht noch aus.

Das Grundproblem für die Sonderkulturbetriebe in Deutschland besteht jedoch weiter. Die Verfügbarkeit einer ausreichenden Anzahl geeigneter Saisonarbeitskräfte zu betriebswirtschaftlich vertretbaren Löhnen wird weiterhin nicht in dem Maße gegeben sein, wie die Betriebe es benötigen. Mittelfristig entscheidet die Rentabilität der Produktion über das Maß der Aufrechterhaltung des Sonderkulturanbaus in Deutschland, betonen die Verbände.

Da die Lohnkosten in vielen Betrieben den größten Kostenfaktor darstellen, sind diese neben der Verfügbarkeit der Saisonarbeitskräfte entscheidend. Daher sollen bilaterale Verträge mit osteuropäischen Staaten außerhalb der Europäischen Union und die Umsetzung der allgemeinen Arbeitnehmerfreizügigkeit in Deutschland durchgesetzt werden.

zurück