• Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Steuerliche Anerkennung von Sachspenden
Pressemitteilung vom 17.10.2002


Landwirte, die ihren flutgeschädigten Kollegen mit Sachspenden helfen wollen, können ein vereinfachtes Verfahren anwenden, um diese Spenden steuerlich geltend zu machen. Das Bundesministerium der Finanzen hat mit den obersten Finanzbehörden der Länder eine entsprechende Vereinfachungsregelung beschlossen.

Die Lieferung eines Landwirts (z.B. Futter, Saatgut) an einen geschädigten Landwirt ist als Sachspende unter der Voraussetzung begünstigt, dass der Empfänger den Eingang bestätigt und z.B. die Kommune eine Zuwendungsbestätigung über den Entnahmewert zuzüglich eventuell angefallener Umsatzsteuer ausstellt. Auch Gesellschaften sind mittelbar in die Steuerbegünstigung einbezogen, wenn die Sachspenden z.B. an den Inhaber bzw. Beteiligten einer Personengesellschaft oder den Gesellschafter einer GmbH geleistet werden, der sie als Einlage in den Betrieb einbringt.

zurück