• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Nachgeschobene Verpachtung von Zahlungsansprüchen zulässig
Pressemitteilung vom 26.07.2007


Im Frühjahr 2007 traten zunehmend Fälle auf, in denen Betriebe, die bereits im Herbst 2006 Flächen verpachtet haben, nachträglich zu diesen auch zusätzlich Zahlungsansprüche (ZA) verpachten wollten. Diese nachgeschobene Verpachtung ZA ist zulässig. Bei der nachgeschobenen Verpachtung muss jedoch ein gewisser zeitlicher Zusammenhang zwischen Flächenpacht und Pacht der ZA bestehen. Dieser liegt jedenfalls noch vor, wenn die Flächenverpachtung bereits im Herbst, die Verpachtung der ZA aber erst im Frühjahr erfolgt. Im Übrigen sind bei der Verpachtung von ZA folgende Grundsätze zu berücksichtigen:

· Sie ist grundsätzlich nur mit Fläche zulässig.
· Es dürfen nicht mehr ZA als Fläche verpachtet werden. Umgekehrt können aber weniger ZA als Fläche verpachtet werden.
· Sie darf nicht länger andauern als die damit verbundene Flächenpacht.
· Sie darf nicht vor der Verpachtung der Fläche erfolgen.
· Pächter kann nur der jeweilige Flächenpächter sein.
· Es können zu den verpachteten ZA auch jährlich wechselnde Flächen verpachten werden.


zurück