• Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

VDL-Beschwerde zum LPG-Altschuldengesetz zeitigt erste Erfolge
Jochen-Konrad Fromme, Mitglied des Deutschen Bundestages wendet sich an den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Finanzen Karl Diller
Pressemitteilung vom 24.07.2003


Der Bundestagsabgeordnete Jochen-Konrad Fromme aus 38275 Haverlah, hat auf die Beschwerde von VDL-Präsidenten Dieter Tanneberger zum LPG-Altschuldengesetz reagiert und den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Finanzen Karl Diller zu einer Stellungnahme aufgefordert. In dem Schreiben heißt es:

LPG-Altschuldengesetz

Sehr geehrter Herr Kollege Diller,

der Deutsche Landwirte e.V. hat sich mit der beigefügten Eingabe an mich gewandt. Dies wirft in der Tat für mich zwei Fragen auf:

1. Kann es sich der Bund überhaupt leisten, in dieser haushaltsmäßigen Situation auf ein derartiges Finanzvolumen (ca. 3 Milliarden EURO – die Redaktion) zu verzichten und

2. liegt darin nicht eine erhebliche Wettbewerbsverzerrung zu Lasten der privaten Landwirtschaftsbetriebe.


Für eine Stellungnahme zu der Eingabe wäre ich Ihnen dankbar. Vielen Dank für Ihre Bemühungen im Voraus.

Mit freundlichem Gruß gez. : Jochen Konrad Fromme

Der Deutsche Landwirte e.V. bittet die Mitglieder des VDL und die Leser der LANDPOST sich in persönlichen Briefen an die Bundestagsabgeordneten des Haushalts- und Agrarausschusses zu wenden und durch Schilderung ihrer betrieblichen Benachteiligung gegenüber den von Altschulden befreiten LPG-Nachfolgern hinzuweisen.

Adresse: Deutscher Bundestag, Platz der Republik 1, 11011 Berlin

zurück