• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Neubau landwirtschaftlicher Biogasanlagen auf Rekordhoch
Der Neubau von landwirtschaftlichen Biogasanlagen hat in den Jahren 2005 und 2006 nach Einschätzung des Deutschen Maiskomitees (DMK) seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht.
Pressemitteilung vom 07.06.2007


Wie das Deutsche Maiskomitee (DMK) vergangene Woche berichtete, planen laut einer von ihm im Auftrag gegebenen repräsentativen Erhebung des Marktforschungsunternehmens Kleffmann noch 3 Prozent der befragten Landwirte den Neubau einer Biogasanlage innerhalb der nächsten fünf Jahre. Der überwiegende Anteil dieser Anlagen soll noch 2007 und 2008 in Betrieb genommen werden. Dem DMK zufolge dürfte sich damit die Zahl landwirtschaftlicher Biogasanlagen von derzeit bundesweit insgesamt etwa 3.500 auf ungefähr 5.000 bis 5.400 Anlagen im Jahr 2011 erhöhen.

Entsprechend dürfte auch die Maisanbaufläche zur Biogasnutzung gemäß den Angaben der befragten Landwirte zunehmen, wobei dies im laufenden Erntejahr zu 68 Prozent über eine Veränderung der Fruchtfolge, zu 13 Prozent über Zupacht und zu 9 Prozent über den Anbau auf Stilllegungsflächen erreicht werden soll. Wie die Erhebung weiter ergab, vermarkten 36 Prozent der Landwirte, die Energiemais erzeugen, diesen im Vertragsanbau, während ein knappes Drittel der Bauern den Mais in der eigenen Biogasanlage einsetzt.

Die übrigen Energiemais anbauenden Landwirte setzen auf den freien Verkauf oder haben sich noch nicht entschieden. Andere Pflanzenarten - insbesondere Winterroggen - werden von 46 Prozent der Biogasanlagenbesitzer zum überwiegenden Teil in der eigenen Anlage vergoren oder in geringem Umfang an andere Biogasanlagenbetreiber verkauft. Die Umfrageergebnisse lassen laut DMK auch hier eine Steigerung der Mengen erwarten. (age)

zurück