• Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Landwirtschaftliche Rentenbank mit Sonderkreditprogramm
Liquiditätshilfeprogramm für ökologisch wirtschaftende Betriebe
Pressemitteilung vom 06.06.2002


Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt a.M. reagiert mit einem Sonderkreditprogramm auf den Nitrofen-Skandal. Die Absatzsituation für ökologisch wirtschaftende Unternehmen hat sich dramatisch verschlechtert. Auch nach der erfolgreichen Aufklärung des Skandals wird die Wiederherstellung einer normalen Absatzsituation einige Zeit in Anspruch nehmen. Um den uns möglichen Beitrag zur Überwindung der finanziellen Folgen der Absatzrückgänge zu leisten, öffnen wir unsere Sonderkreditprogramme Landwirtchaft/Junglandwirte, heißt es in einer Mitteilung an den VDL. Antragsberechtigte nach den beiden o. g. Sonderkreditprogrammen, die gemäß der Verordnung (EWG) Nr. 2092/91 ökologisch wirtschaften, können unabhängig davon, ob sie die Eigenschaft als Junglandwirt erfüllen, bis auf Widerruf Kredite zu den jeweils gültigen Junglandwirte-Konditionen für folgenden Verwendungszweck beantragen:

Liquiditätshilfedarlehen für ökologisch wirtschaftende Betriebe
Es stehen ausschließlich die Kredittypen mit einer vierjährigen Finanzierungslaufzeit zur Verfügung, wahlweise mit einem tilgungsfreien Jahr (Kredittypen: A / AF). Die Mittel können ohne Anrechnung auf den derzeitigen Darlehenshöchstbetrag von 500.000 Euro in Anspruch genommen werden, dürfen diesen allerdings auch nicht überschreiten. Als maximales Finanzierungsvolumen in diesem Programmteil werden 50 % der Umsatzerlöse (Verkaufserlöse, ohne sonstige Erträge) des letzten Wirtschaftsjahres herangezogen.

zurück