• Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

240.000 Hennen – das nennen die ökologisch!
Wie die Agroindustrie die Agrarwende instrumentalisiert
Pressemitteilung vom 06.06.2002


„Ökologische Produkte in die Regale der Supermärkte“, sagte die Ministerin Künast im vergangenem Jahr auf der Edeka-Jahrestagung in Berlin. Und nun Nitrofen-Geflügel und vergiftete Bioeier bei Aldi und Penny und überall! Der Umsatzzuwachs betrug nach BSE sechzig Prozent bei Geflügel und Eiern. Der Biomarkt machte einen Sprung aus der Nische heraus, die Agroindustrie hatte ihn in zwei Jahren erobert.

Die Bioeier kommen nicht von scharrenden Hühnern, sondern von der „Wiesengold Landei GmbH & Co KG“. 180.000 Eier täglich aus vertraglich gebundenen zwei Dutzend Biobetrieben („Naturland“ und „Bioland“) von bis zu 240.000 Hennen. Das Futtergemisch liefert die “GS agri Handelsgenossenschaft eG“, eines der modernsten Kraftfutterwerke Deutschlands. Die GS agri ist eine Raiffeisengenossenschaft, die Futtermitteln vertreibt, Tankstellen betreibt und auf einem Baumarkt handelt.

Sie ist auch selbst an industriellen Schweine-Mast- und Zuchtanlagen mit bis zu 2000 Sauen beteiligt. Der Jahresumsatz betrug 2001 ca. 75 Millionen DM.

Sie haben alle wohlklingende Namen wie „Wiesengold“ und „Grüne Wiesen Biohöfe“. In Niedersachsen, dem Stammland von DBV-Vizepräsidenten Wilhelm Niemeyer, der selbst über 3000 Mastschweine hält und den LPG-Betrieben der roten DBV-Präsidenten Kliem und Rentzsch nacheifert, sitzen die Lobbyisten der deutschen Agroindustrie. Im Raum Weser-Ems und in Mecklenburg-Vorpommern sitzt das Zentrum der Massentierhaltung mit dem angemaßten Bio-Status.

„Wiesengold“ nennt sich die Bioschiene von „Heidegold“, eines der größten konventionellen Hühner-Komplexe. „Wiesengold“ kommt in die Supermärkte, die den kleinen Biohöfen den Zugang verweigern. Mit Bioeiern realisieren Handelsketten Handelsspannen von bis zu hundert Prozent. Was sind da die Schleuderpreise der konventionellen Eier?

zurück