• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Pfiffe und Buhrufe für Sonnleitner
Pressemitteilung vom 25.02.2009


Pfiffe und Buhrufe erntete DBV-Präsident Gerd Sonnleitner auf dem politischen Aschermittwoch der CSU in Passau. Sonnleitner steht vor allem bei den Milchbauern wegen des dramatisch gesunkenen Milchpreises unter Druck.

Viele Bauern in Deutschland bekommen für die an die Molkereien gelieferte Milch derzeit unter 25 Cent pro Liter Milch, so wenig Geld, wie noch nie seit der Wende. Prognostiziert werden bei Müller Milch gar 19 Cent pro Liter.

Die unter diesem Preisverfall leidenden Landwirte können nicht einmal etwas dagegen tun. Die anhängige Klage der Molkerei Leppersdorf gegen den Verband Deutscher Milchviehalter, dem Landesbauernverband Brandenburg und die BDM Freie Milch AG verunsichert zunehmend die Milchproduzenten und verhindert aktuelle Proteste.

Die Müller-Milch Tochter Sachsenmilch hat jene Bauern und Interessenvertretungen verklagt, die für höhere Milchpreise im Juni 2008 die Zufahrten zu den Molkereien in Leppersdorf bei Dresden blockiert haben (Az.: 3 O 599/80).

Der Milchreferent des Sächsischen Landesbauernverbandes Manfred Uhlemann schob kürzlich als Ursache für den Verfall der Milchpreise die gegenwärtige Wirtschaftskrise vor. Damit will Wolfgang Vogels Referent (SLB-Präsident) wohl seine früheren Aussagen relativieren. Wohlwissend, das der Deutsche Bauernverband auf seinem Bauerntag 2007 die Erhöhung der Milchquote gefordert und beschlossen hatte und diese Erhöhung noch zu viel gravierenderen Preisverlusten führen wird. Jede Erhöhung der Milchmenge in Deutschland und Europa führt zu einem Anwachsen des Milchsees und damit zu weiterem Preisverfall.

VDL-Präsident Dieter Tanneberger forderte erneut von der Politik, die Milchquoten beizubehalten, da sonst der kleinere und mittlere Produzent wegen der Kostendegression zu Gunsten der Großbetriebe aufgeben wird müssen. „Angesichts des Milchpreisverfalls und des aktuellen Urteils zur Verfassungswidrigkeit der CMA ist wohl Sonnleitner, wie der gesamte DBV-Vorstand, ob der Probleme überfordert. Mit weiteren Mitgliederverlusten wird er rechnen müssen.

zurück