• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Rentenbank finanziert Biogasanlagen
Ein Vergleich der Zinssätze von Haus- und Förderbanken ist erforderlich
Pressemitteilung vom 16.02.2006


Die Sächsische Aufbaubank (SAB) bietet über die Landwirtschaftliche Rentenbank (LRB) attraktive Zinssätze für die Finanzierung von Biogasanlagen an. Im 10-jährigen Bereich (Zinsbindungsfrist) werden beispielsweise Darlehen mit 4,00 Prozent (4,04 % eff. Zins) und im 5-jährigen Bereich sogar mit 3,85 Prozent (3,89 eff. Zins) bei einer Eigenkapitalausstattung von 10 Prozent angeboten. Diese Konditionen gelten im Rahmen des Sonderkreditprogramms der Landwirtschaftlichen Rentenbank seit dem 3. Februar 2006 und sind freibleibend. Maßgeblich für die Festlegung der endgültigen Konditionen ist das Eingangsdatum des Darlehensantrages der SAB bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Die Effektivzinsangaben für den Endkreditnehmer (Landwirtschaftsbetrieb) gehen von einer Auszahlung zu 100 Prozent der Darlehenssumme aus. Bereitstellungsprovisionen in Höhe von 3,00 Prozent würden erst ab dem übernächsten Monatsersten nach dem Datum der Darlehenszusage für nichtausgezahlte (Teil-)Beträge anfallen.
Hausbanken können zusätzliche Zinsaufschläge von bis zu 0,5 Prozent mit dem Endkreditnehmer zu vereinbaren.
Es empfiehlt sich, das Angebot der Landwirtschaftlichen Rentenbank über die SAB unter folgender Adresse formlos einzuholen:

SAB Förderbank
z.Hd. Herrn Peter Buck
01054 Dresden
Tel.: 0351/49104624
Fax: 0351/49104605
e-mail: peter.buck@sab.sachsen.de

Ausführliche Informationen über die Sonderkreditprogramme der Landwirtschaftlichen Rentenbank können Sie jederzeit über den VDL, hier Holger Meier, Grundstraße 8, 04741 Roßwein, Telefon: 034322/40991 kostenlos anfordern.

zurück