• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Getreide zur Ethanolproduktion
Pressemitteilung vom 12.01.2006


Die Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft lädt zur Fachveranstaltung „Getreide zur Ethanolproduktion“ für Donnerstag, den 02.02.2006, 9.00 bis 12.00 Uhr nach 01683 Nossen in die Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft, Fachbereich Pflanzliche Erzeugung, Waldheimer Straße 219 ein.

Der Anbau von Getreide für die Herstellung von Bioethanol hat sich in Mitteldeutschland etabliert, die Verarbeitungsanlagen haben den kontinuierlichen Betrieb aufgenommen.
Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Erkenntnisse zum Anbauverfahren von Getreide für die Ethanolherstellung zu vermitteln. Darüber hinaus möchten wir Sie über die Qualitätsanforderungen der Verarbeiter und ihre Strategie bei der Rohstoffbeschaffung informieren.
Dies wird um einen Erfahrungsbericht aus einer dezentralen Ethanolanlage bereichert. Die Fachveranstaltung richtet sich in erster Linie an Landwirte und Berater.

Programm:
9:00 Uhr Begrüßung
Dr. Hartmut Schwarze, Präsident der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft

9:10 Uhr Bioethanol - Stand in Deutschland
Dr. Michael Grunert, Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

9:25 Uhr Wahl der Getreideart, Düngung
Dr. Erhard Albert, Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

9:45 Uhr Sortenempfehlungen für die Produktion von Bioethanol in Sachsen
Dr. Günter Beese, Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

10:05 Uhr Wirtschaftlichkeit des Anbaus von Getreide für die Ethanolherstellung
Annette Schaerff, Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft

10:30 Uhr Pause

10:50 Uhr Getreide für die Ethanolproduktion der Mitteldeutschen Bioenergie GmbH & Co. KG in Zörbig - Qualität, Rohstoffbeschaffung
Margit Ziehe, Mitteldeutsche Bioenergie GmbH & Co. KG

11:10 Uhr Weizen für die Ethanolproduktion der Südzucker Bioethanol GmbH, Zeitz
Berthold Nolte, Südzucker Bioethanol GmbH

11:30 Uhr Erfahrungsbericht aus dem Betrieb einer dezentralen Ethanolanlage
Bernhard Icking, Borken

zurück