• Kontakt
    Fon 0 37360 63 44
    Fax 0 37360 63 66
  • Anschrift:
    Bundesverband
    Deutscher Landwirte e.V.
    Dresdner Straße 46
    09526 Dittmansdorf
zurück

Käfighaltung von Legehennen läuft aus
Pressemitteilung vom 02.01.2009


Die deutsche Landwirtschaft setzt mit der Beendigung der Käfighaltung von Legehennen in Deutschland zum 1. Januar 2009 einen neuen Maßstab beim Tierschutz. Nach jahrelangen öffentlichen Diskussionen und Entwicklungen neuer Haltungsformen werden die deutschen Geflügelhalter mit dem Verbot der Käfighaltung Vorreiter mit tierschutzgerechten Haltungssystemen. Dies erklärte der Deutsche Bauernverband (DBV) vor dem Hintergrund, dass ab 1. Januar 2009 deutsche Geflügelhalter die Hühner nur in den vier tiergerechten Haltungssystemen Freiland, Boden, Kleingruppe und Ökoerzeugung halten dürfen. Damit verzichtet die deutsche Landwirtschaft auf die Haltung von Legehennen in den viel kritisierten Käfigen, obwohl sie ansonsten in der EU und international noch gebräuchlich sind. EU-weit ist die Abschaffung der Käfighaltung erst ab 2012 geplant.

Kein Verständnis bringen die deutschen Geflügelhalter jedoch gegenüber einigen Tierschutz¬organisationen auf, die die epochale Umstrukturierung der Haltungsformen von Legehennen nach wie vor kritisieren und heimische Eierbetriebe brandmarken. Dabei wird vor gezielten Falschaussagen nicht halt gemacht, kritisierte der DBV. Tierschutzorganisationen setzten den Lebensmittelhandel gezielt unter Druck und forderten eine Auslistung der Eier aus Kleingruppenhaltung. Die Kleingruppenhaltung mit bis zu 60 Hühnern und verdoppelten Bewegungsbereich pro Tier, Sitzstangen, Einstreu und Nest ähnelt der Bodenhaltung und sei in keiner Weise vergleichbar mit der herkömmlichen Käfighaltung, betont der DBV und fordert den Lebensmitteleinzelhandel auf, sich nicht erpressen zu lassen und dem Verbrau¬cher Eier aus allen zugelassenen Haltungsformen anzubieten.

zurück